Freitag, 11. August 2017

Frage-Freitag: Saskia Louis



Liebe Saskia, stelle dich doch bitte kurz vor:

Hallo, ich bin Saskia Louis, 23 Jahre alt und fange im Oktober meinen Master in Medienmanagement an. Bei meinen Autoren-Freundinnen bin ich als „Sarkastia“ bekannt, ich finde, das beschreibt mich ganz gut. Ich erfinde gerne Dinge und ein Tag ohne Lachen ist meiner Meinung nach ein vergeudeter Tag. Ich bin schüchtern in ein paar Bereichen, aber laut in den meisten anderen und ich kann absolut keine Feuerzeuge bedienen. Zumindest nicht die mit dem Metall-Dreh-Dings. Geschrieben habe ich schon immer gerne – ja, ich weiß, das sagt jeder Autor –, aber ich konnte mich einfach selbst besser verstehen, wenn ich meine Gefühle in Worte gefasst habe. Meine erste Geschichte habe ich in der vierten Klasse geschrieben und seitdem nutze ich meine Zeit liebend gerne dafür, Seiten mit hunderten von Worten zu bevölkern.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe schon immer viel gelesen und fand es unglaublich faszinierend, wie Autoren, die man nicht kennt, einen trotzdem zum Lachen und Weinen bringen können. Da habe ich gedacht: Das möchte ich auch machen. Außerdem habe ich einfach schon immer gerne Geschichten erfunden und sie mir nachts selbst als Gutenachtgeschichte erzählt … ich glaube, da war vorprogrammiert, dass ich die irgendwann aufschreiben muss.

Deine Bücher sind in relativ verschiedenen Genres angesiedelt – magst du die Abwechslung?
Ja, definitiv! Ein Genre ist einfach nicht genug und wenn ich einen Liebesroman geschrieben habe, sehne ich mich manchmal einfach nach ein bisschen mehr Spannung und Action. Das Genremeer ist einfach zu groß, um es nicht auszunutzen.

Wie kommen Dir die Ideen zu Deinen Büchern?

Meine Ideen kommen von nirgendwo und überall her. Manchmal sind sie einfach da, manchmal sind sie von Musik, Menschen, Spaziergängen oder Straßenmalereien inspiriert. Meistens baue ich Geschichten aber um Charaktere herum. Ich entwerfe in meinem Kopf Protagonisten und der Rest kommt dann von allein

Wo schreibst du am liebsten? Hast du Rituale?

Ich habe gar keinen Lieblingsort an dem ich schreibe. Ich sitze mal Zuhause am Schreibtisch, mal mitten in einer Menschenmenge an der Uni oder im Café über der Mayerschen, wo ich während des Schreibens Menschen beobachten kann. Bei romantischen oder sehr intensiven/dramatischen/traurigen Szenen bin ich aber lieber in meinem Zimmer, in eine Decke eingemummelt und mit einem Tee neben dem Computer – falls ich in Tränen ausbreche. Die Leute gucken sonst immer so komisch.

Arbeitest du gerade an weiteren Projekten?

Ich arbeite immer an einem Projekt und kann mich nicht mehr an den Moment erinnern, an dem das nicht so gewesen wäre. Zurzeit schreibe ich an einer neuen Fantasyreihe. Aber die Liste an Projekten, die ich unbedingt schreiben will, ist lang und … ich denke, ich werde die nächsten zehn Jahre beschäftigt sein!

Wenn du ein Buch beginnst – kennst du das Ende dann schon oder entwickelt sich das beim Schreiben?
Das grobe Ende kenne ich eigentlich immer. Ich brauche ein Ziel, auf das ich hinarbeite. Viele Feinheiten und Wege, die zu dem Ende hinführen, ändern sich aber noch während des Schreibens. Meine Charaktere sind da mächtiger als ich …

Was liest du gerne und hast du ein Lieblingsbuch?
Ich lese so unglaublich viel gerne und wenn ich alles aufzählen würde, säßen wir wohl noch nächstes Jahr hier.  Liebe und Fantasy ist jedoch das vorherrschende Thema. Lieblingsbuch … meine Horrorfrage! Harry Potter, Die Gilde der schwarzen Magier, Zwei an einem Tag, Ein ganzes halbes Jahr, Schneller als der Tod, Der Regler … und alles, was Susan Elizabeth Phillips schreibt.

 Welche Figur aus einem Buch würdest du gerne mal treffen?
Edward Cullen, aus Bis(s) zum Morgengrauen – ich muss ihn unbedingt fragen, warum er so ein Weichei ist.


Ein paar schnelle Fragen:
Chaotin oder Perfektionistin?
Chaotin! Sowas von.
Langschläfer oder Frühaufsteher?
Langschläfer. Ich schreibe oft nachts.
Kaffee oder Tee?
Tee. Bei Kaffee werde ich unausstehlich hyperaktiv.
Pizza oder Burger?😉
Burger!!! Leute wirklich … Pizza … pfff!
Sommer oder Winter?
Beides blöd! Herbst oder Frühling, bitte!
Berge oder Meer?
Berge, mit Aussicht aufs Meer
Farbe deiner Zahnbürste?😉
Blau.

Liebe Saskia, VIELEN DANK für deine Antworten. Es hat mir sehr viel Spass gemacht 😁.  
Eigentlich wollte ich alle Bücher hier zeigen - da es aber eindeutig schon zu viele sind, verweise ich hier lieber auf die Homepage von Saskia, auf der alles zu ihren Büchern steht.

Viel Spaß beim stöbern ❣

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen